Spindelverstelleinheit


Spindelverstelleinheit auf Rohr-Profilbasis

Spindelverstelleinheiten auf unterschiedlichen Basis-Systemen, bspw. auf einem Aluminium-Konstruktionsprofil 45x90 und 90x90 aufgebaut. Eine andere Möglichkeit ist auf unterschiedlichen Stahl-Rohrquerschnitten mit Aluminiumrohrflanschelementen kombiniert.

Verschiedene Führungspaarungen: Gleitschiene in Profilnut, Gleitschiene auf Präzisionsstahlwelle und Laufrolle auf Präzisionsstahlwelle. Die Führungspaarung auf dem hartverchromten Stahlrohr mit Gleitbuchse im Flanschelement. Für Ihren Anwendungsfall bieten diese unterschiedliche Möglichkeiten, die technisch passende und kostengünstigste Variante zu wählen.

Verschiedene Ausstattungen:

  • Klemmung am Verstellschlitten
  • Klemmung an der Spindel
  • Umdrehungszähler/Längenmeßeinheit
Synchronverstelleinheit

Synchron-Spindelverstelleinheit zur Spurweitenverstellung von zwei parallel zueinander verlaufenden Antriebsbändern.

Manuell mit Handrad oder motorisch angetrieben kann die Spurweite auf das Produkt eingestellt werden.

Verbindungs-Verstellgetriebe 90°

Verstellgetriebe VGS-45 und VGS-90

Das Verstellgetriebe ermöglicht das Antriebselement an der Verstelleinheit stirnseitig um 90° zu versetzen. Mit einer Verbindungswelle können mehrere Spindellverstelleinheiten verbunden werden.

Das VGS-45 Verstellgetriebe kann mit einer speziellen Adapterplatte auch parallel zur Hochkantseite (45x90H) eingesetzt werden.

Ausgleichsgetriebe/Verstellgetriebe

Ausgleichsgetriebe 90° mit Vielkeilhohlwellenantrieb

zur Verbindung von zwei oder mehreren Antriebssträngen die zueinander verstellbar sind. Kegelräder mit Zyklon-Palloid-Spiralverzahnung ermöglicht genaues Positionieren mit hoher Laufruhe.

Anwendungsfall:
Synchronantrieb für getaktete Förderstrecken oder mit Positionierantrieb ausgerüstet.

Technische Daten Spindelverstelleinheiten

Technische Daten zu den unterschiedlichen Baugrößen und Ausführungen der Spindelverstelleinheiten entnehmen Sie unserem Katalog Spindelverstelleinheit.